Die Manubrien II

Mit viel Geduld sind die 30 Löcher dann doch eckig geworden. Die Löcher passten so gut, dass ich auf das austuchen verzichtet habe. Im nächsten Schritt habe ich dann noch (etwas unorthodox) eine Rohrisolierung zwischen die beiden Reihen montiert um die Manubrien etwas abzubremsen und so ein recht originales Zuggefühl zu erhalten.

Ein kleiner Holzklotz als Stopper sorgt dafür das jeder Registerzug in der gleichen Länge ausgezogen wird. Fehlt noch die Elektronik. Dazu habe ich anschließend neben jeden Zugstab ein Reed Relais per Heißkleber angebracht und passend einen Magneten auf jedem Stab montiert. Die Reed Kontakte sind so genannte NC Relais, was „normally closed“ bedeutet. Die Kontakte schließen also, wenn sich ein Magnet nähert. Die Magnete sind recht schwach und schalten selbst bei einem Abstand von 1,5 cm noch ein Relais. Darauf sollte man achten, damit nicht durch einen zu starken Magneten andere Reed Kontakte gleich mitgeschaltet werden.

Der Rest war ein Tag Löterei, um die Relais mit der Midi Scan Platine zu verbinden. Wie immer sagen auch hier ein paar Bilder noch mehr und helfen vielleicht jemand Anderem.

Vielleicht noch der Materialpreis einer Manubrie

1 x Möbelknopf Nussbaum: 2,49 Euro
1 x Stockschraube: 0,50 Euro
1 x Filz Unterlegscheibe: 0,10 Euro
1 x 1,8 x 1,8 x 20 cm Holzstab: 0,15 Euro (aus einem 200 cm Stab geschnitten)
1 x Reed Relais: 0,95 Euro
1 x Magnet quadratisch: 0,20 Euro

also mit Kabel und Kleber so 4,50 Euro pro Registerzug.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.