Gehäuse bearbeiten

Zunächst habe ich versucht das nun leere Gehäuse mit der Hand zu schleifen. Dies ist bei einer soliden Klarlack Schicht über dem Furnier eine recht anstrengende Arbeit und man kommt kaum vorwärts.

Also habe ich mir nach einigen Recherchen, wie man Furnier am schnellsten schleifen kann, einen Exzenterschleifer in Form eines kleinen Bügeleisen zugelegt (wird dann von verschiedenen  Herstellern auch als Kompaktschleifer bezeichnet).

Hinterher ist man immer schlauer…trotz Absauger und Filter am Schleifer legte sich eine feine Staubschicht auf alles was in der Nähe war, inklusive Getränk und meiner Lunge (hust). Ab den ersten Tests also nur noch mit Atemmaske, das lohnt sich wirklich.

Geschliffen (laut verschiedener Foren) habe ich in der Reihenfolge mit Körnung 80, dann 120 und zum Schluss mit 240. Das Ergebnis lässt sich sehen, die Rundungen hätte ich jedoch besser von Hand geschliffen, durch die geringe Auflagefläche des Schleifers in den Rundungen erhöht sich die Schleifleistung dermaßen, dass ich an zwei Stellen das Furnier komplett weggeschliffen habe und nun die nackte Faserplatte zu sehen ist.

Mal sehen, wie ich das noch kaschieren kann, mit dem Gesamtergebnis bin ich aber zunächst sehr zufrieden.

Parallel zu der weiteren Bearbeitung kann ich ja schon mal nach einem passenden Pedal schauen…

Ein Gedanke zu „Gehäuse bearbeiten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.